Monatliche Einnahmen: Juni 2020

Intro

Beteiligung am Unternehmensgewinn

Diese Beitragsserie der monatlichen Einnahmen macht am meisten Freude. Sie verdeutlicht, welche Fortschritte erreicht werden und was mit der Dividendenstrategie alles erreicht werden kann. Einmal in solide Unternehmen investiert, wird man Jahr für Jahr an deren erwirtschafteten Gewinn in Form von Dividendenzahlungen beteiligt.

Coca-Cola ist ein Dividendenkönig

Nehmen wir Coca-Cola als Beispiel: Das Unternehmen zahlt seit 57 Jahren eine sich immer steigernde Dividende, welche in den letzten zehn Jahren im Durchschnitt um 7% jährlich angehoben wurde. In Zahlen bedeutet das, dass Coca-Cola im Jahr 2013 eine Dividende in Höhe von 1,12$ gezahlt hat und im Jahr 2019 sind es bereits 1,60$.

Dividenden erhöhen sich automatisch

Möchte ich eine Gehaltserhöhung haben, muss ich mir diese erst einmal verdienen und in Verhandlungsgespräche mit dem Chef gehen. Und ob man dann jährlich 7% mehr Gehalt bekommt, ist eine andere Frage. Das ist das schöne an der Dividendenstrategie. In der Regel steigert sich kontinuierlich der Unternehmensgewinn, sodass auch die Dividendenzahlungen regelmäßig erhöht werden. Die Dividendenauszahlungen werden also jährlich angehoben, ohne das ich irgendetwas machen muss. Voraussetzung sind natürlich gesunde Unternehmen mit einer freundlichen Dividendenpolitik. Unter „Portfolio“ kannst Du einsehen, in welche Unternehmen ich persönlich investiert bin und wie meine eigene Dividendenentwicklung aussieht.

Seit Februar 2020 beschäftige ich mich zudem mit dem Verkauf von Aktienoptionen. Daher werden auch diese Einkünfte in meinem monatlichen Beitrag über meine Einnahmen mit aufgelistet. Unter „Optionseinnahmen“ erhältst Du einen Einblick in meine Vorgehensweise und meine Fortschritte.

Dividenden

Dividendeneinnahmen Juni

In diesem Monat beliefen sich meine Dividendeneinnahmen nach Steuern auf 88,81€.

Rückblick: Vor genau einem Jahr habe ich Dividenden in Höhe von 34,79€ nach Steuern erhalten. Das ist eine Steigerung um 155% zum Vorjahr.

Dividendeneinnahmen 2020

Dividenden 2020: 558,59€

Somit habe ich im Juni bereits mehr Dividenden erhalten als im gesamten letzten Jahr.

Alle bisherigen Dividendeneinnahmen

Dividenden nach Gebühren und nach Steuern insgesamt: 1.271,29€

Die Entwicklung meiner Dividenden kannst Du unter „Dividendeneinnahmen“ einsehen.

Finanzdenken Dividenden 06/20

Optionen

Optionseinnahmen Juni

Optionen: In diesem Monat beliefen sich meine Optionseinnahmen vorläufig und vor Steuern auf -56,20€ und 319,50$. Ein 5er Short Put auf Wirecard verlief nicht wie geplant und musste mit etwas Verlust zurückgekauft werden. Es war von vornherein ein Zock, sodass ich hier mit dem Verlust „gerechnet“ habe.

Dividende: Zudem erhielt ich Dividendeneinnahmen in Höhe von 17,00$ von meinen eingebuchten MAIN Aktien.

Verkauf: Zusätzlich wurden mir 100 Fresenius Aktien zu 38€ via Covered Call ausgebucht. Einkaufskurs lag bei 36,5€, sodass ich aus diesem Verkauf einen Gewinn von 150€ vor Steuern erhalten habe.

Optionseinnahmen 2020

Optionseinnahmen 2020 nach Gebühren und vor Steuern: 1.381,88

Alle bisherigen Optionseinnahmen

Optionseinnahmen nach Gebühren und vor Steuer insgesamt: 1.381,88€

Die Entwicklung meiner Optionseinnahmen kannst Du unter „Optionseinnahmen“ einsehen.

Finanzdenken Optionseinnahmen 06/20

Käufe / Verkäufe

Käufe

  • Ausführung meiner Aktien- und ETF-Sparpläne.
  • Kauf 15 x BASF (BASF11) zu je 50,84€
  • Kauf 10 x LTC Properties (884625) zu je 33,31€

Verkäufe

  • Wirecard (747206) zu je 42,52€

Gedanken zu BASF

Die Investition in BASF war neben Allianz eine meiner ersten Investitionen. Hier hatte ich einen Einkaufskurs von 72€ erwischt, was rückblickend eindeutig zu hoch war. Die Aktie dümpelt nun schon seit längerem bei 50-60€ rum und es wurde langsam Zeit, dass ich meinen Kurs senke. In diesem Zuge habe ich mich noch mal mit dem Unternehmen beschäftigt und sehe hier in einigen Jahren wieder deutliches Potential. Alleine der Internetauftritt bezüglich Digitalisierung (siehe hier) stimmt mich sehr zuversichtlich. Zwei weitere Aspekte bilden der Geschäftsführer Martin Brudermüller und die vielen Insiderkäufe im Juni (siehe hier). Ich konnte ein Interview von Herrn Brudermüller bei Steingarts Morningbriefing (sehr empfehlenswert) hören und alleine die Aussichten in China sind sehr vielversprechend.

Gedanken zu LTC Properties

LTC Properties und viele andere REITs sind durch die Corona-Krise stark zurückgekommen. In meinen Augen stellenweise unberechtigt. Schauen wir uns eine EPR Properties mit ihren vielen Freizeitparks an, so kann man aktuelle Schwierigkeiten unterstellen. Aber Wohnimmobilien für Senioren sehe ich ganz und gar nicht in dieser Kategorie. Die Renten kommen monatlich rein, denn sie unterliegen keinem aktiven Arbeitsverhältnis mehr. Somit können sie wie gewohnt die Miete bezahlen und LTC sollte in der Regel keine Schwierigkeiten bekommen. Mein Einkaufskurs lag bei etwas unter 40, sodass ich mit dem jetzigen Kauf bei 33€ meinen persönlichen EK noch mal senken konnte. Dieser Monatszahler macht viel Spaß, denn es kommt tatsächlich jeden Monat immer wieder etwas zurück.

Gedanken zu Wirecard

Zu Wirecard muss nicht mehr viel gesagt werden. Am Mittwoch, den 17.06.20 saß ich abends noch vor dem Laptop und habe überlegt, ob ich diese Position bei 104€ je Aktie verkaufen soll. Es wäre nur ein kleiner Verlust geworden, aber ich habe mich dafür entschieden, diese Spekulation einzugehen. Ein DAX Unternehmen musste schließlich noch nie Insolvenz anmelden. Und die ganzen Vorwürfe wurden doch nur von den Shortsellern in die Welt gesetzt. Und auch wenn das Management mit dem Wort Transparenz nicht viel anfangen kann, haben sie dennoch etwas großartiges aufgebaut. Ich habe es mir rückblickend schön geredet und das war die Quittung. Mein „Vorteil“ war allerdings, dass ich es zuletzt als Zock gesehen habe und nicht mehr als Investment, sodass dieser Verlust von insgesamt knappen 1.000€ für mich okay ist. Es ist Lehrgeld und zeigt mir wieder einmal, dass ich mich auf solide Unternehmen fokussieren sollte, die schon lange existieren, kontinuierlich Dividenden ausschütten und das Management transparenter ist.

Disclaimer

Risikohinweis und Haftungsausschluss – unbezahlte Werbung

Der Autor ist an manchen der genannten Unternehmen beteiligt (Transparenzhinweis). Alle von mir veröffentlichen Informationen und Zahlen, Einschätzungen und Bilder sind von mir nach besten Wissen und Gewissen erstellt worden. Aufgrund dessen übernehme ich keine Gewähr, Garantie, Haftung oder Zusicherung für die Richtigkeit. Alle Beiträge stellen weder eine Anlageberatung noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, Optionen oder anderen Finanzinstrumenten dar. Das Investieren in Wertpapiere, Optionen oder anderen Finanzinstrumenten ist grundsätzlich mit Risiken behaftet und kann zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.