Optionshandel

Vorwort

Finanzdenken-Optionen-1200x1200

Nicht ohne ein fundiertes Basiswissen

Der Einstieg in den Optionshandel gelingt deutlich einfacher, wenn man bereits das Investieren gelernt hat. Ich habe mich auch erst nach mehreren Jahren Börsenerfahrung mit dem Optionshandel beschäftigt und bin rückblickend sehr dankbar über diese Vorgehensweise. Das liegt aber überwiegend nur daran, dass ich noch nie etwas von Optionshandel gehört habe und kaum Literatur oder nützliche Informationen hierzu gefunden habe. Während bei Aktieninvestitionen ein mehrjähriger Anlagehorizont vorhanden sein sollte, bewegt man sich beim Optionshandel überwiegend in Zeitspannen zwischen 30 und 60 Tagen. Hier ist ein Gespür für den Markt und seinen Schwankungen von Vorteil, um solche kurzen Zeiträume besser einschätzen zu können. Es ist allerdings keine Voraussetzung und ich habe auch schon Freunde/Bekannte an dieses Thema herangeführt, welche sehr frisch an der Börse waren. Wenn man gewisse Spielregeln beherzigt, dann klappt auch ein früher und erfolgreicher Einstieg.

Strategie

Kurzer Einblick in meine Vorgehensweise

Als Stillhalter erhalte ich durch den Verkauf von Short Puts so lange eine Prämie, bis/falls mir die Aktie zu einem attraktiven und niedrigen Kurs eingebucht wird. Basiswerte (Underlyings) sind überwiegend Dividendenaktien, welche ich aufgrund der aktuellen Marktlage für kaufenswert halte. Das „schlimmste“ was also passieren kann, ist, dass mir Dividendenaktien zu einem für mich attraktiven Kaufkurs eingebucht werden. Sollten mir die Aktien tatsächlich einmal eingebucht werden, erhalte ich fortlaufend Dividendenzahlungen. Zusätzlich verkaufe ich so lange Covered Calls und erhalte erneut Prämien hierfür, bis mir die Aktien zu einem höheren Kurs wieder ausgebucht werden. Anders dargestellt, werde ich für das Warten auf einen niedrigeren Aktienkurs bezahlt.

Hast Du bereits verstanden wovon ich rede? Wenn nicht – lies Dir meine ausführliche Beitragsserie durch. Wenn ja – habe ich ein Angebot für Dich:

Bonus für Dich

Finanzdenken Logo BANX 200x157

Der Optionshandel klingt interessant? Du solltest über einen neuen Broker nachdenken…

Für den Optionshandel benötigt man ebenfalls ein Depot. Hierfür eignen sich die deutschen Broker allerdings nicht, denn sie verlangen zu hohe Gebühren oder bieten den Optionshandel (sondern nur Optionsscheine) erst gar nicht an. Daher sind deutsche Anleger gezwungen ein neues Depot zu eröffnen und hierfür bietet sich unter anderem BANX an. BANX ist ein deutscher Reseller von Interactive Brokers und hat daher einen deutschen Kundensupport. Zudem ist es meines Wissens nach der einzige Anbieter, bei dem man von Anfang an bessere Konditionen erhalten kann. Und genau an dieser Stelle habe ich ein Angebot für Dich:

Mein persönliches Angebot für Dich:

Ich selber habe mein Depot für den Optionshandel bei BANX. Dort ist ein hervorragender deutschsprachiger Service, welchen man telefonisch schnell in der Leitung hat und der einem sofort weiterhelfen kann. Da ich selber sehr zufriedener Kunde bin, empfehle ich BANX auch weiter und kann Dir als Neukunde vergünstigte Konditionen bei der Depoteröffnung anbieten! Das bedeutet, dass Du US-Optionen für 3,00USD anstatt 3,50USD und deutsche Optionen für 1,80€ anstatt 2,00€ handeln kannst.

Vorgehensweise für vergünstigte Konditionen:

  1. Gehe auf die Startseite von BANX  www.banxbroker.de und eröffne ein Depot.
  2. Bei der Depoteröffnung im Feld für Gutscheincodes den Code „Finanzdenken“ eingeben.
  3. Mindestens 5.000€ als Startkapital einzahlen.

Überblick

Optionshandel einfach erklärt

Wenn Du meine Vorgehensweise noch nicht wirklich nachvollziehen konntest, ist das absolut nicht schlimm. Der Optionshandel ist relativ komplex und es dauert eine Weile, bis man ein Grundverständnis aufgebaut hat. Zu diesem Zweck habe ich eine Beitragsserie über den Optionshandel und meiner Vorgehensweise geschrieben, welche Du Dir folgend kostenfrei anschauen kannst:

Disclaimer

Risikohinweis und Haftungsausschluss – unbezahlte Werbung

Alle von mir veröffentlichen Informationen und Zahlen, Einschätzungen und Bilder sind von mir nach besten Wissen und Gewissen erstellt worden. Aufgrund dessen übernehme ich keine Gewähr, Garantie, Haftung oder Zusicherung für die Richtigkeit. Alle Beiträge stellen weder eine Anlageberatung noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, Optionen oder anderen Finanzinstrumenten dar. Das Investieren in Wertpapiere, Optionen oder anderen Finanzinstrumenten ist grundsätzlich mit Risiken behaftet und kann zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Die enthaltenen Links sind Affiliate-Links. Für Dich entstehen keine Mehrkosten oder Nachteile, jedoch erhalte ich eine kleine Provision vom Dienstleister.