Wie kaufe ich eine Aktie?

Viele Börsenanfänger steigen in die Börsenwelt mit ETFs ein und lernen hierdurch den ersten Umgang mit Unternehmensbeteiligungen. Ist dieser ETF oder die ETFs breit diversifiziert (wie beispielsweise der Vanguard All-World ETF), so ist bereits ein solides Grundgerüst aufgebaut. Mehr Infos zum ersten Investieren erhältst Du in meinem Investitionsleitfaden. Meinem Empfinden nach, ist die Anlage in einen oder mehrere gut diversifizierte ETFs ausreichend und im Hinblick auf den Kapitalaufbau auch zielführend.

Wer jedoch noch einzelne Schwerpunkte setzen oder seine Strategie verfeinern möchte, der kann sein Portfolio um Einzelwerte ergänzen. Vielleicht hast Du aber auch in der Vergangenheit in teure Fonds eingezahlt und warst Dir dessen gar nicht wirklich bewusst. Aus Vertrauen zu den Banken und den Bankberatern oder auch dem bis dahin fehlenden Finanzdenken, wurde Dir der Fonds XY empfohlen. Doch leider sind dies in der Regel Fonds mit hohen laufenden Verwaltungskosten, Abschlusskosten und auch Ausgabeaufschlägen. Man sollte der Börse aber durch solche negativen Erfahrungen nicht den Rücken kehren, sondern die Kapitalanlage in die eigenen Hände nehmen. Das spart viele Gebühren und man weiß, wohin sein hart erarbeitetes Geld wirklich geht. Auch hier lohnt sich der Blick in die Richtung Einzelaktien.

Welche Einzelaktien soll ich kaufen?

Die Antwort hierauf sollte gut überlegt sein und zur eigenen Strategie passen. Meine erste Aktie war damals beispielsweise die Allianz AG, welche ich seitdem immer noch im Depot habe. Ich habe mir allerdings viele Gedanken um mein erstes Investment gemacht. Ich wollte an einem Unternehmen beteiligt sein, zu welchen ich einen Bezug habe und das ich kenne. Ein Blick auf den Aktienchart hat mir zudem gezeigt, dass der Kurs des Unternehmens seit Anfang 2003 kontinuierlich steigt. Mittels Internetseiten wie AlleAktienQuantitativ, seekingalpha oder dem Aktienfinder erhält man kostenlos einen guten Einblick in die fundamentalen Kennzahlen des Unternehmens. Es gibt jedoch auch einige Blogger, die ihre eigenen Aktienanalysen durchführen, um ein Unternehmen bewerten zu können. Diese Analysen oder kostenlosen Tools kann man super nutzen, um seine eigenen Schlüsse aus den Ergebnissen zu ziehen.

Beteilige Dich an Unternehmen, die Dich bereits im Leben begleiten?

Solltest Du immer noch keine Idee haben, hilft Dir eventuell die Frage weiter, welche Unternehmen Dich in Deinem Leben begleiten oder welche Produkte Du nutzt. Welches Handy besitzt Du (Apple, Samsung, Sony)? Was trinkst Du gerne (Starbucks, Nestlé, Coca-Cola)? Welche Pflegeprodukte benutzt Du (Procter&Gamble, Unilever, Beiersdorf)? Welches Auto fährst Du (VW, Ferrari, Tesla)? Geh mit offenen Augen durch das Leben und achte auf die Marken, die Du täglich nutzt. Witziger Nebeneffekt hierbei ist die Tatsache, dass Du Dich als Coca-Cola Aktionär jedes mal freust, wenn Du oder Deine Freunde eine Cola kaufen ;-).

Passende Einzelaktie gefunden?

Den Kauf einer Aktie zeige ich Dir am Beispiel der comdirect:

Schritt 1:

Möchtest Du eine Aktie kaufen, also eine Order aufgeben, so kannst Du dies über den Menüpunkt Order und dann LiveTrading machen.

Alternativ könntest Du auch über den Unterpunkt Inlandsorder gehen, jedoch bist Du hier an die deutschen Börsenplätze (z.B. Frankfurt, Düsseldorf, München etc.) gebunden. Zudem erheben diese Börsen ein börsenplatzabhängiges Entgelt von 2,50€. Zu den regulären Ordergebühren von comdirect (3,90€ im 1. Jahr, sonst 9,90€) werden also noch die 2,50€ addiert. Außerdem bist Du an die Öffnungszeiten der Börsen gebunden, welche ungefähr von 08:00-20:00 Uhr geöffnet haben.

Ich empfehle daher immer den Kauf über LiveTrading. Hier fallen ebenfalls die regulären Ordergebühren der comdirect an, aber es werden keine börsenplatzabhängigen Entgelte erhoben. Zudem haben die Anbieter über LiveTrading länger geöffnet (ca. 07:30-23:00 Uhr und stellenweise am Wochenende) . Der wichtigste Unterschied liegt jedoch in den Live-Kursen, welche Dir unmittelbar vor der Order angezeigt werden. Es gibt also keinen Verzug in der Bereitstellung der Kursdaten. Welchen Anbieter du beim LiveTrading auswählst, also ob es L&S, Baader Bank oder Commerzbank sind, spielt keine Rolle. Wähle den Anbieter mit den niedrigsten Kursen, d.h. der für Dich am günstigsten ist.

Finanzdenken Aktienkauf 1

Schritt 2:

Im zweiten Schritt kannst Du nun in der LiveTrading Maske wählen, ob Du kaufen oder verkaufen möchtest. Anschließend gibst Du den Namen Deines Wertpapieres bzw. Deiner Aktie ein oder hast sogar schon die individuelle Wertpapierkennung (Wkn) parat. Überprüfe zur Sicherheit noch mal die darunter liegende Bezeichnung, ob es wirklich das richtige Unternehmen ist, in welches Du investieren möchtest. Nun gibst Du die Anzahl der Aktien ein, die Du erwerben möchtest.

Bei Handelspartner kannst Du auf „Kurse anzeigen“ klicken und Dir werden die aktuellen Kurse angezeigt. Wähle Den Handelspartner, der die besten Konditionen hat. Klickst Du nochmal auf „Kurse anzeigen“ können sich diese bereits wieder etwas verändert haben.

Unter Orderdetails bietet die comdirect mehrere Möglichkeiten zur Art der Order an. Voreingestellt ist die Orderart billig/bestens. Das bedeutet, dass die Order unmittelbar nachdem Du auf „kaufen“ drückst, ausgeführt wird. Du hast aber auch die Möglichkeit, dass Du ein Limit setzt. Wenn der Kurs also einen bestimmten Kurs erreicht, zu welchem Du gerne kaufen oder verkaufen würdest, wird erst dann die Order ausgeführt. Hierüber werde ich noch mal gesondert schreiben. Für den Anfang bleiben wir bei billig/bestens, denn so erhältst Du genau das, was Du auch gerade vor Dir siehst. Mit Weiter gelangst Du zur letzten Maske.

Finanzdenken Aktienkauf 2

Schritt 3:

Im dritten Schritt erhältst Du nun noch mal eine Übersicht über Deine gemachten Eingaben. Ist die Aktienbezeichnung und die Anzahl korrekt? Der vorläufig ausmachende Betrag ergibt sich aus der Stückzahl und des zuvor ausgewählten Kurses. Vorläufig bedeutet, dass noch weitere Kosten hinzukommen könnten, wie beispielsweise die Ordergebühr von comdirect. Diese kommt also noch zum jeweiligen Betrag hinzu.

Das Sicherheitssystem bei der comdirect besteht auf einer photoTAN App, welche zuvor heruntergeladen werden muss. Mit dieser App kannst Du den angezeigten Barcode scannen und Dir wird eine TAN auf dem Smartphone angezeigt. Diesen Code gibst Du in das Freitextfeld ein. Klickst Du nun auf den Button "Freigeben (zahlungspflichtig)" wird die Order ausgeführt. Glückwunsch, Du hast nun Deine ersten Einzelaktien erworben.

Tipp: Comdirect ist einer der wenigen Broker, die Aktiensparpläne anbieten. Die besparbaren Aktien bei comdirect kannst Du hier einsehen. Möchtest Du also auch vom Durchschnittskosteneffekt profitieren oder hast nicht das vorhandene Geld für z.B. eine Amazon-Aktie (ca. 1.600€), dann bespare diese doch im Sparplan. Ich nutze dieses Angebot ebenfalls für den Großteil meiner Einzelaktien und zahle hierfür stets die 1,5% und nicht direkt die 9,90€. Achtung für Namensaktien und dem Umschreibe-Entgelt. Mehr Infos: Ordergebühren. Die Einrichtung des Wertpapiersparplanes funktioniert genau so wie bei einem ETF-Sparplan.

Finanzdenken Aktienkauf 3

Und das war es auch schon. In drei einfachen Schritten ist der Kauf einer oder mehrerer Aktien möglich. Nun bist Du mit Deinem eigenen Geld an einem echten Unternehmen beteiligt. Der Kauf einer Aktie ist tatsächlich schnell erledigt, der Großteil der Zeit sollte hierfür jedoch in das Auswählen eines passenden Unternehmens gesteckt werden. Eine Beteiligung ist in meinen Augen keine Sache, die man schnell wieder weiterverkaufen sollte. Eine Beteiligung sollte wohl überlegt und von Dauer sein. Eine Investition in ein Unternehmen ist eine Investition in dessen Zukunft. Daher ist es nur logisch, solche Unternehmensbeteiligung längerfristig zu behalten. Viel Spaß mit Deiner neuen Unternehmensbeteiligung!