15€ im Monat sparen: Wechsel von Comdirect zu Trade Republic

Intro

Broker werden immer günstiger

Seit dem 02.09.2020 bietet der Broker Trade Republic Aktiensparpläne an. Zuvor konnten nur ETF-Sparpläne ausgeführt werden und diese waren auf den Anbieter BlackRock mit seiner Marke iShares begrenzt. Die Besonderheit daran ist jedoch, dass die ETFs und auch die über 1.000 sparplanfähigen Aktien dauerhaft kostenfrei bespart werden können. Trade Republic nennt sich daher zurecht „Deutschlands erster mobiler und provisionsfreier Broker“. Dieser Trend kommt natürlich aus den USA, denn dort gibt es schon seit längerem Broker, welche den kostenfreien Handel mit Aktien anbieten. Ich persönlich finde es super, dass dieser Wettbewerb so langsam Europa und somit auch Deutschland erreicht. Die Banken müssen ihre hohen Gebühren reduzieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben und hiervon werden überwiegend die Privatanleger profitieren.

Trade Republic

Wer oder was ist Trade Republic?

Trade Republic (TR) ist eine deutsche Wertpapierhandelsbank, welche lediglich über eine App genutzt werden kann. Es gibt keine Dektopversion, was im ersten Moment seltsam erscheint, man sich jedoch schnell dran gewöhnt. Denn TR schafft es mit einer sehr minimalistischen und intuitiven Menüführung, den Privatanleger durch den Kauf und Verkauf von Aktien zu führen. Das Angebot von TR umfasst insgesamt 7.800 Aktien & ETFs, wovon 1.300 kostenfrei via Sparplan bespart werden können. Zudem gibt es auch noch Optionsscheine und Zertifikate, jedoch sollten hier alle Privatanleger in meinen Augen die Finger lassen. Wenn Du gerne mit Hebel arbeiten möchtest, dann lies Dir doch mal meine Beitragsserie zum Optionshandel durch. TR erhebt keine Depotgebühr oder Negativzinsen auf Guthaben. Aktienkäufe und -verkäufe sind lediglich für 1€ Fremdkostenpauschale möglich, sodass auch für Einmalinvestitionen ein deutlicher Preisvorteil gegenüber Direktbanken wie Comdirect, DKB oder Consorsbank vorliegen.

Wie sicher ist Trade Republic?

Eine weitere Frage gilt der Sicherheit: Die Einlagen auf dem Verrechnungskonto sind nach deutschem Recht bis zu 100.000€ pro Anleger gesetzlich abgesichert und werden auf einem Treuhandsammelkonto bei der Solarisbank AG aus Berlin verwahrt. Kommt die Bank also in finanzielle Schwierigkeiten und wird insolvent, geht ein Betrag von 100.000€ pro Anleger nicht mit in die Insolvenzmasse über. Das Depot gilt ohnehin als Sondervermögen und kann einfach zur nächsten Bank übertragen werden. Trotz ausschließlich mobiler Anwendung, sind also alle Sicherheiten gegeben.

Wie verdient Trade Republic sein Geld?

Wenn keine Gebühren erhoben werden, wie verdient TR dann Geld und bleibt profitabel? An dieser Stelle wird häufig vom Spread geredet. Hierzu sagt TR jedoch selber: „Die Kursqualität wird börslich überwacht. Die Spreads sind an den Referenzmarkt XETRA, soweit dort handelbar, gebunden.“ Das bedeutet, dass Aktien nicht zu einem absichtlich höheren Kurs gehandelt werden, um die Differenz als Gewinn einzustreichen. Der Gewinn von TR kommt durch sogenannte Rückvergütungen von Handelspartnern. So handelt TR lediglich an dem an der Börse Hamburg betriebenen elektronischen Handelssystem LS Exchange. Dies ermöglicht jedoch auch lange Handelszeiten von Aktien und ETFs von 07:30 bis 23:00 Uhr. Zusammenfassend verdient TR also an jedem Kunden nur minimal und die Masse an Kunden macht letztlich den großen Gewinn. Daher bietet TR aktuell auch eine schöne Kunden-Werben-Kunden Aktion an.

KWK

Kunden werben Kunden

Trade Republic möchte seinen Kundenstamm erweitern und bietet aktuell ein super Angebot. Ich als Kunde kann Dich als neuen Kunden werben. Sobald Du Deine erste Aktie über TR kaufst, erhalten wir beide jeweils 15€. Das Geld wird wir nach dem ersten Kauf auf Deinem Verrechnungskonto gutgeschrieben. Möchtest Du dort ein Konto eröffnen, so klicke hier.

Oder auf die folgende Grafik:

Finanzdenken KWK TR

Warum wechseln?

Warum wechsel ich nun von Comdirect zu Trade Republic?

Ich war und bin immer noch sehr froh darüber, Kunde bei Comdirect zu sein. Die Benutzeroberfläche ist sehr schön und ich habe alles schnell und übersichtlich im Blick. Das Angebot an Aktien- und ETF-Sparplänen ist sehr groß und mit 1,5% Gebühren pro Sparrate auch relativ fair. Daher bleibe ich auch weiterhin Kunde, werde nur stärker das Angebot von TR in Anspruch nehmen. Denn in der Vergangenheit hatte ich für meine Aktiensparpläne eine Sparrate von insgesamt 1.000€ oder auch schon mal mehr. Bei 1.000€ monatlich machen 1,5% mal eben 15€ an Gebühren im Monat aus. Bei TR kosten mich die Ausführungen hingegen keine Gebühren. Die 15€ kann ich also zukünftig komplett sparen bzw. einen vorhandenen Sparplan um 15€ erhöhen, sofern ich die Sparpläne wechsle. Diese ist eine weitere Besonderheit von TR, denn Sparpläne können bereits ab 10€ ausgeführt werden. Viele weitere bekannte Anbieter setzen eine Mindestsparrate von 25€ oder sogar 50€ voraus.

Meine 24 Aktiensparpläne (mein aktuelles Portfolio kannst Du hier einsehen) konnte ich bis auf drei Aktien bei der Comdirect löschen und bei TR neu anlegen. Dies ging sowohl bei der Comdirect als auch bei TR sehr einfach. Airbus, Unilever NL und Tencent werden leider nicht bei TR angeboten, sodass diese weiterhin bei comdirect bespart werden müssen. Da ich regelmäßig überlege, wie ich meine Ausgaben senken kann, finde ich diesen Weg sehr angenehm. Die Einrichtung hat mich insgesamt fünf Minuten gedauert und zukünftig werde ich hierdurch 180€ im Jahr sparen.

Verschiedene Banken bieten verschiedene Leistungen

Ich bin Kunde mehrerer Banken, denn jede Bank hat andere Stärken und Schwächen. Bei der Comdirect gefällt mir einfach das Gesamtpaket und dort kann ich etwas untypischere Werte wie beispielsweise Tencent via Aktiensparplan besparen. Zudem habe ich ein Depot bei TR, da hier das Kaufen und Verkaufen deutlich günstiger als bei Comdirect ist. Neuerdings kann ich hierüber auch den Großteil meiner Aktiensparpläne ausführen lassen. Zudem habe ich ein Depot bei BANX um hierüber Optionshandel zu betreiben. Meine Vermögenswirksamen Leistungen laufen wiederum in ein anderes Depot. Mehr Infos hierzu, habe ich unter Empfehlungen zusammengefasst. Niemand schreibt Dir vor, nur bei einer Bank zu bleiben. Auch meine Versicherungen habe ich nicht alle bei einer Versicherung, sondern habe hier Preis und Leistung verglichen, sodass ich verschiedene Versicherer habe.

Fazit

Zusammenfassend…

… kann man sagen, dass TR mit diesem Angebot eine wirklich gute Idee hatte. Um mit TR konkurrieren zu können, müssen andere Banken oder Broker ebenfalls die Preise senken und die Kunden werden hiervon profitieren. Am 16.09. konnte erstmalig ein Aktiensparplan über TR ausgeführt werden und ich habe hierüber direkt Nvidia, LTC Properties und Realty Income ausführen lassen. Wie das aussieht, kannst Du auf folgender Grafik sehen:

Finanzdenken TR Aktiensparplan ausgeführt

Daher konnte ich das Angebot bereits testen und bin positiv überrascht. Die Spreads lagen jeweils weit unter 1% und bleiben damit deutlich günstiger als die pauschalen 1,5% bei der comdirect oder weiteren Anbietern. Die Ausführungszeiten waren zwischen 16:30 und 17:00 Uhr. Das bedeutet, dass die US-Märkte bereits geöffnet waren, die Werte hierdurch liquider und die Spreads somit kleiner wurden. Als das Angebot am 02.09.20 von TR veröffentlicht wurde, habe ich diese Neuerung direkt auf Instagram mitgeteilt. Über Instagram kann ich einfach deutlich schneller reagieren und viel mehr Themen behandeln. Hiervon profitieren alle Follower meines Accounts, daher mein Angebot -> Finanzdenken auf Instagram

Seid ihr auch bei mehreren Banken oder nutzt auch schon das Angebot von TR?

Disclaimer

Risikohinweis und Haftungsausschluss – unbezahlte Werbung

Der Autor ist an manchen der genannten Unternehmen beteiligt (Transparenzhinweis). Alle von mir veröffentlichen Informationen und Zahlen, Einschätzungen und Bilder sind von mir nach besten Wissen und Gewissen erstellt worden. Aufgrund dessen übernehme ich keine Gewähr, Garantie, Haftung oder Zusicherung für die Richtigkeit. Alle Beiträge stellen weder eine Anlageberatung noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, Optionen oder anderen Finanzinstrumenten dar. Das Investieren in Wertpapiere, Optionen oder anderen Finanzinstrumenten ist grundsätzlich mit Risiken behaftet und kann zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Bei den beworbenen Links handelt es sich um Affiliate-Links, d.h. Dir entstehen hierdurch keine Nachteile und ich erhalte lediglich eine Provision für die Vermittlung.