Das Options-Café: Optionshandel innerhalb der Community

Intro

Immer mehr Anleger entdecken den Optionshandel

Als ich im Juni 2020 meinen Finanzdenken Instagram-Account gestartet habe, waren nur sehr wenige Accounts vorhanden, die den Optionshandel thematisiert haben. Dieses Finanzinstrument ist in Deutschland leider immer noch relativ unbekannt. Bei meinen ersten Beiträgen zum Thema Optionshandel wurden mir sehr viele Fragen gestellt und ich erhielt unzählige Nachrichten zu diesem Thema. Das Interesse war also vorhanden. Durch die ganzen Gespräche und meiner kostenfreien Beitragsserie zum Thema Optionshandel, konnte ich viele Anleger dazu ermutigen, dem Optionshandel mehr Zeit zu widmen. Letztlich haben viele von Ihnen die simple Strategie der Stillhaltergeschäfte verstanden und haben sich ein Depot eröffnet.

Viele Wege führen zum Ziel

Man muss nicht stundenlang vor dem PC sitzen und Kurse checken, kaufen oder verkaufen. Ich persönlich benötige in etwa 2-3 Stunden pro Woche für den Optionshandel. Ich bin ein Freund von einfachen und verständlichen Vorgehensweisen, sodass ich auch beim Optionshandel eine sehr einfache Strategie verfolge. Das erkennen auch immer mehr Anleger und trauen sich an den Optionshandel heran. Auch auf Instagram gibt es mittlerweile Accounts zum Thema Optionshandel von Anfänger bis Profi. Es ist eine sehr hilfsbereite Community entstanden und jeder hat seine eigene Vorgehensweise entwickelt. Viele von Ihnen – auch ich – veröffentlichen ihre Trades oder nützliche Informationen auf Instagram hierzu. Jeder baut sich auf seine eigene Art und Weise ein nettes Zusatzeinkommen auf und zeigt transparent die Erfolge und Misserfolge. Zusammenfassend veröffentlichen die meisten von Ihnen noch ihre Optionseinnahmen für den vergangen Monat.

Community Ranking

Community Optionshandel Ranking

Die Optionseinnahmen werden immer auf dem jeweiligen Instagram-Account veröffentlicht, aber es gab bis dato noch keine Zusammenfassung aller Ergebnisse. Im April 2021 habe ich erstmal ein Community Ranking für die Optionseinnahmen auf Instagram erstellt. Alle Monatseinnahmen aus dem Optionshandel wurden von mir zusammengetragen und daraufhin ein Ranking erstellt. So konnte auf einen Blick erkannt werden, welcher Account wie viele Einnahmen mithilfe des Optionshandels generieren konnte. Für den April kamen 9 Accounts zusammen und das Ergebnis sah das dann so aus:

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Community Optionshandel Ranking für Mai 2021

Dieses Format gab es zuvor noch nicht auf Instagram und es kam sehr gut bei den teilnehmenden Optionshändlern sowie der anderen interessierten Community an. Aus diesem Grund habe ich das Ranking fortgeführt und werde es auch für die kommenden Monate so weiterführen. Aufgrund des großen Zuspruchs ist die Anzahl an Optionshändlern auch gleich um 5 angewachsen und im Ranking für Mai gab es 14 Optionshändler:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Finanzdenken 💸💡 (@finanzdenken)

Im Juni gibt es weiteren Zuwachs

Ich erhalte immer mehr Zuspruch für mein Optionshandel Ranking, welches ich liebevoll „Options-Café“ nennen werde. Innerhalb der Optionshändler wird viel kommentiert, auf Storys reagiert oder Direktnachrichten versendet. Es ist wie ein gemütliches Quatschen mit anderen Gleichgesinnten, was an einen Besuch im Café erinnert. Zudem gefällt mir vor Vorstellung mit meinem Laptop im Café zu sitzen und ein paar Optionen zu verkaufen. Theoretisch kein Problem. Praktisch werde ich es bestimmt bald mal ausprobieren ;-) Ich habe bereits eine weitere Bewerbung für das Options-Café erhalten, sodass die Community erneut weiter  anwächst.

Transparenz ist wichtig und Verluste gehören dazu

Im Mai wurde insgesamt eine Summe von 15.393€ mithilfe des Optionshandels erwirtschaftet. Hierunter befinden sich aber auch 2 Optionshändler, die in diesem Monat Verluste gemacht haben. Es kann nicht jeden Monat nur Gewinne geben, es gehören auch mal Verluste dazu. Es ist lobenswert, dass auch die Verluste von der Community transparent aufgezeigt wird. Verluste entstehen beispielsweise, wenn eine Option verkauft wird und diese ins Minus rutscht. Das bedeutet, dass sich die Option entgegen der Erwartungshaltung entwickelt und sehr wahrscheinlich eingebucht wird. Man müsste demnach 100 Aktien kaufen. Möchte man diese Aktien allerdings gar nicht haben, muss man seine eigene Option für mehr Geld zurückkaufen, als man an Prämie hierfür eingenommen hat. Diese Vorgehensweise ist etwas spekulativer, aber dafür gibt es auch mehr Prämie. Ich persönlich habe meine Strategie in dem Beitrag „Renditeturbo: Dividendenstrategie und Optionshandel“ beschrieben. Ich verkaufe überwiegend nur Optionen auf Aktienwerte, die ich bereits im Depot habe oder noch gerne haben möchte. Daher komme ich so gut wie nie in die Situation, eine Option teurer zurückkaufen zu müssen. Dafür erhalte ich in der Regel aber auch niedrigere Prämien, denn die meisten Dividendenwerte sind relativ wertstabil und weisen eine geringe Volatilität auf, was die Prämie schmälert.

Das Options-Café freut sich über Besucher

Bist Du auch ein leidenschaftlicher Optionshändler und zeigst Deine Einnahmen auf Instagram? Dann schreib mich doch einfach auf meinem Account an und ich nehme Dich mit ins Ranking auf.




Interesse am Optionshandel?

Der Optionshandel klingt interessant? Du solltest über einen neuen Broker nachdenken…

Für den Optionshandel benötigt man ebenfalls ein Depot. Hierfür eignen sich die deutschen Broker allerdings nicht, denn sie verlangen zu hohe Gebühren oder bieten den Optionshandel (sondern nur Optionsscheine) erst gar nicht an. Daher sind deutsche Anleger gezwungen ein neues Depot zu eröffnen und hierfür bietet sich unter anderem BANX an. BANX ist ein deutscher Reseller von Interactive Brokers und hat daher einen deutschen Kundensupport. Zudem ist es meines Wissens nach der einzige Anbieter, bei dem man von Anfang an bessere Konditionen erhalten kann. Und genau an dieser Stelle habe ich ein Angebot für Dich:

Mein persönliches Angebot für Dich:

Ich selber habe mein Depot für den Optionshandel bei BANX. Dort ist ein hervorragender deutschsprachiger Service, welchen man telefonisch schnell in der Leitung hat und der einem sofort weiterhelfen kann. Da ich selber sehr zufriedener Kunde bin, empfehle ich BANX auch weiter und kann Dir als Neukunde vergünstigte Konditionen bei der Depoteröffnung anbieten! Das bedeutet, dass Du US-Optionen für 3,00USD anstatt 3,50USD und deutsche Optionen für 1,80€ anstatt 2,00€ handeln kannst.

Vorgehensweise für vergünstigte Konditionen:

  1. Auf der Startseite von BANX banxbroker.de ein Depot eröffnen.
  2. Bei der Depoteröffnung im Feld für Gutscheincodes den Code „Finanzdenken“ eingeben.
  3. Mindestens 5.000€ als Startkapital einzahlen.

Fazit

Zusammenfassend…

… kann man sagen, dass sich gefühlt immer mehr Anleger an den Optionshandel herantrauen. In den USA nutzen dieses Finanzinstrument deutlich mehr Kleinanleger als hierzulande. Wenn Du einen Einstieg sucht, dann lies Dir doch mal meinen Beitrag „Einfach Geld verdienen mit Optionen?“ durch. Für weitere Informationen ist meine kostenfreie Beitragsserie genau das richtige für Dich. Auf Instagram erhalte ich sehr viel Zuspruch für die kostenfreien Beiträge hierüber. Diese seien einfach geschrieben und daher sehr verständlich. Auch über das Angebot bei dem neuen Broker BANX mit verbesserten Konditionen freuen sich viele und bedanken sich hierfür bei mir.

Ich wurde auch schon gefragt, wieso ich kein Geld für die ganzen Informationen nehmen würde, denn das würden viele Andere so machen. Aber mein Ziel ist es, den Optionshandel in Deutschland bekannter zu machen. Und das geht nicht, wenn ich die ganzen Infos hinter einer Paywall verstecke. Daher auch die Mühen und die Idee mit dem Options-Café. So kann sich jeder bei jedem ein paar Infos und Ideen abgucken und für sich selber nutzen.

Wie immer gilt: Bei Fragen, fragen.

Cheerio,

Alex

Disclaimer

Risikohinweis und Haftungsausschluss – unbezahlte Werbung

Der Autor ist an manchen der genannten Unternehmen beteiligt (Transparenzhinweis). Alle von mir veröffentlichen Informationen und Zahlen, Einschätzungen und Bilder sind von mir nach besten Wissen und Gewissen erstellt worden. Aufgrund dessen übernehme ich keine Gewähr, Garantie, Haftung oder Zusicherung für die Richtigkeit. Alle Beiträge stellen weder eine Anlageberatung noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, Optionen oder anderen Finanzinstrumenten dar. Das Investieren in Wertpapiere, Optionen oder anderen Finanzinstrumenten ist grundsätzlich mit Risiken behaftet und kann zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Bei den beworbenen Links handelt es sich um Affiliate-Links, d.h. Dir entstehen hierdurch keine Nachteile und ich erhalte lediglich eine Provision für die Vermittlung.

Inhalte werden geladen